Achtung! – Betrügerische Mails immer wieder im Umlauf

Courtesy of Wilfred Iven | Download
Vorsicht! Immer wieder landen betrügerische Mails ins Postfach – auch an der Hochschule Fulda. Quelle: Wilfred Iven / realisticshots.com

Aus aktuellem Anlass seien im Folgenden auf ein paar hilfreiche Tipps und Links aus dem Rechenzentrum der Hochschule Fulda hingewiesen,  um betrügerische Mails zu erkennen, die leider zu unser aller Alltag gehören.

Was sind erste Anzeichen von betrügerischen Mails? Generell sind diese oftmals gut gemacht und nicht auf den ersten Blick erkennbar. Häufig kommen schon Verdachtsmomente bei unbekannten, sehr allgemein benannten Absenderadressen wie zum Beispiel servicegermanyoffice@gmail.com auf, die ein eindeutiges Merkmal dafür sind, dass es sich um einen Betrugsversuch handelt.

Für nährere Informationen zur Erkennung betrügerischer Mails und wie man diese erkennen kann, steht beispielsweise die Verbraucherzentrale und ihre Informationsseiten zur Verfügung:

Also: Obacht ist geboten und einige grundlegende Dinge stets zu prüfen! Auf Grund verschiedenster Mechanismen (Textvariationen, andere Absenderadressen, …) sind Betrugsmails in der Regel nur kurzfristig auszuschließen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.