Ansturm auf MINT-Labortage mit neuem Rekord!

Voll bei der Sache waren die zahlreichen Schüler*innen bei den MINT-Labortagen. Quelle: Hochschule Fulda

Nach pandemiebedingter 2-jähriger Pause nahmen dieser Tage 1.163 Schüler*innen an den 8. MINT-Labortagen teil. Dieser Ansturm ist ein neuer Rekord! Große Freude bei Veranstalterin Hochschule Fulda und den zahlreichen Kooperationspartnern!

Diesmal haben sich ca. 70 Schulklassen von 29 Schulen aus einem Umkreis von bis zu 100 km auf die Workshops beworben. Dank mehr als 20 Zusatzworkshops konnten 58 Schulklassen mit 1.163 Schüler*innen eine Zusage erhalten – ein neuer Höchststand und ein toller Erfolg für MINT in Osthessen. Zahlreiche Workshops finden auch noch in der Folgewoche statt.

Unser besonderer Dank gilt unseren Kooperationspartner*innen, die erstmals den Großteil der Workshops beisteuern: Bürgerdialog Stromnetz, Haus der kleinen Forscher, offenes Labor Fulda, Vonderau Museum und Zitrone. Erstmals mit dabei: Kulturzentrum Kreuz, Mensch & Medien e.V. und die Hans-Nüchter-Sternwarte.

Die Workshops an der Hochschule Fulda werden angeboten durch die Fachbereiche Angewandte Informatik, Elektrotechnik und Informationstechnik, Lebensmitteltechnologie, Oecotrophologie sowie Pflege und Gesundheit. Der MINTmachClub verantstaltet 10 Workshops im Bereich Lego Mindstorms.

Die nächsten MINT-Labortage finden voraussichtlich in KW 39 statt, das Programm wird noch vor den Sommerferien veröffentlicht. Wir hoffen auch dann wieder auf zahlreiche Workshopbeiträge um der wachsende Nachfragen von Schulseite entsprechen zu können.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.