Hochschulwahlen Anfang nächsten Jahres

Ab Mitte Januar bis Anfang Februar nächsten Jahres finden die Hochschulwahlen statt. Quelle: md3d – stock.adobe.com

Im kommenden Jahr werden die Selbstverwaltungsgremien der Studierenden neu gewählt. Wahlvorschläge können bis 16. Dezember 2021 eingereicht werden.

Alle Studierenden sind zum einen wahlberechtigt und können zum anderen kandidieren: für den Senat und das Studierendenparlament sowie für den Fachbereichsrat und den Fachschaftsrat ihres jeweiligen Fachbereichs.

Die Gremien im Überblick

Der Senat der Hochschule Fulda besteht aus Mitgliedern aller Gruppen (Professor*innen, wissenschaftliche und administrativ-technische Mitglieder sowie Studierende). Er berät in Angelegenheiten von Forschung, Lehre und Studium, die die gesamte Hochschule betreffen und von grundsätzlicher Bedeutung sind. Der Senat überwacht die Geschäftsführung des Präsidiums.
Der Fachbereichsrat (FBR) besteht aus Mitgliedern aller Gruppen (Professor*innen, wissenschaftliche und administrativ-technische Mitglieder sowie Studierende). Er berät in Angelegenheiten von grundsätzlicher Bedeutung eines Fachbereichs und ist insbesondere für den Erlass der Prüfungsordnungen und die Entscheidung über Berufungsvorschläge für neue Professor*innen zuständig.
Das Studierendenparlament (StuPa) besteht aus 19 Studierenden der 8 Fachbereiche. Es ist das höchste beschlussfassende Organ in der studentischen Selbstverwaltung und die gewählte Vertretung aller Studierenden.
Der Fachschaftsrat (FSR) besteht aus Studierenden eines Fachbereichs; er nimmt die fachlichen Belange und hochschulpolitischen Interessen der Studierenden des Fachbereichs wahr.

Die Hochschulwahlen zu den Gremien finden online statt. Wahltermin ist Dienstag, 18. Januar 2022, 12.00 Uhr bis Dienstag, 1. Februar 2022, 12.00 Uhr.

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.