Open Science Agenda für Europa

Quelle: Fotos auf Lager von Vecteezy

Die European Universities Association (EUA) hat sich eine “Open Science Agenda 2025” gegeben. Drei Maßnahmen legt die Agenda fest, mit denen die Open Science gefördert werden soll: Open Access, ein besserer Umgang mit Daten und veränderte Bewertungsmethoden in der Wissenschaft.Dabei hat das Papier einige hehre Versprechen in sich. Bis 2025, also in drei Jahren, soll Wissenschaft in Europa unter anderem durch folgende Eigenschaften gekennzeichnet sein: “academic ownership of scholarly communication and publishing”, “a responsible, transparent and sustainable research assessment system”, “fair research data as the norm in producing and sharing scientific knowledge”. Mit welchen Maßnahmen die EUA konkret dazu beitragen will, bleibt allerdings unklar. Das vollständige Papier gibt es hier zu lesen. (Quelle: DieZEIT-WISSEN DREI)

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.