35 Jahre Hochschultage – Festival als fester Bestandteil der Campuskultur

AStA/Hochschule Fulda
Quelle: AStA/Hochschule Fulda

Bereits zum 35. Mal finden die Hochschultage auf dem Campus der  Hochschule Fulda statt und warten auch dieses Jahr wieder mit einem bunten Mix aus Musik, Leckereien und Workshops auf. „Nebenbei“ wird diese Woche noch 1.275-jähriges Stadtjubiläum begangen sowie 45 Jahre Hochschule Fulda. Also, wenn das kein Grund zum Feiern ist! Auf dem Campus geht’s jedenfalls diese Woche rund!

Deshalb starten die Hochschultage als nicht wegzudenkender Bestandteil studentischen Hochschullebens einen Tag früher als sonst und lassen ihr Kulturfestival schon am morgigen „Tag des Wissens“ steigen, an dem die Hochschule neben ihrem Hochschulinformationstag zu Ehren der Stadt Fulda u.a. ab Nachmittag ein buntes Familien-Programm sowie ein After Work-Schmankerl für quasi Alle organisiert.

AStA/Hochschule Fulda
Quelle: AStA/Hochschule Fulda

So ist ab morgen ein Non-Stop-Programm angesagt, beginnend mit dem „Hochschulinformationstag“ für Studieninteressierte von 9-14 Uhr, gefolgt vom Familiennachmittag „Wissen für alle“ von 14 bis 17 Uhr, der „After Work„-Party (inkl. Science Slam und Kneipenquiz) ab 17 Uhr und nahtlos ineinanderübergreifend von den Highlights der „Hochschultage„, die bis Sonntag vier Tage lang ein Kulturfestival mit einem Mix aus Life-Musik, Kulinaristik und Workshops auf dem Campus der Hochschule Fulda feiern.

Offizieller Veranstalter der Hochschultage ist der AStA, der damit nicht nur die gesetzlich festgehaltene Aufgabe wahrnimmt, „dass die politische, musische und kulturelle Bildung der Student*innen eine hoheitliche Aufgabe der Studierendenschaft ist“ (§ 77 Abs. 2 HHG), sondern betont: „Abseits dieser gesetzlichen Grundlage sind die Hochschultage für uns vor allem ein Raum, mit euch gemeinsam vier Tage voll von Spaß, Lernen und auch ein bisschen Organisationsstress zu verbringen. […] Wir freuen uns, euch alle auf den Hochschultagen begrüßen zu dürfen!“

Also, nichts wie hin! Es lohnt sich!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.