Online-Semester startet am kommenden Montag – Fragen, Antworten, Kontakte

Semesterstart 2020, Hochschule Fulda
Der Semester-Start am kommenden Montag beginnt mit Campus-Sperre und ohne Präsenz-Veranstaltungen. Eine Chance nebenbei für (neue) Schlüsselkompetenzen und Tools im digitalen Bereich? Foto: @picture-alliance/dpa

Kommende Woche beginnt das Sommersemester – in Zeiten von Corona allerdings so ganz anders als gewohnt: Der Campus bleibt gesperrt und die Lehre erfolgt ausschließlich online. Wie das Semester nun ablaufen soll, wie Prüfungen abzulegen sind, Rückmeldungen vonstatten gehen und viele andere Fragenbereiche beantworten die regelmäßig verschickten Mails der Hochschule Fulda an ihre Studierenden (also täglich Hochschul-Mailadresse checken!)  sowie die stets aktualisierten Infos auf ihren  hochschuleigenen Web-Seiten. Hier ein Überblick:

Grundsätzlich stehen die jeweiligen Fachbereiche zur Verfügung, wenn es um Veranstaltungen und deren Belegungen geht. Und das Studienbüro gibt Auskunft bei Fragen rund um Prüfungen und Anmeldungen.

Darüber hinaus finden Studierende gleich auf der Startseite der Hochschule Fulda unter „Aktuelles“ eine hilfreichen Verweis auf die wesentlichen Informationen zum Sommersemester 2020 bzw. die Beantwortung der häufigsten Fragen. Darin sind z.B. die klaren Anweisungen zum Betreten des Campus enthalten (z.Zt. bis auf Weiteres untersagt!), zur virtuellen Lehre, zu Einführungsveranstaltungen, Vorkursen, Praktika, Praxisphasen sowie deren Ansprechpartner*innen, welche in der Regel die jeweiligen Studiengangskoordinator*innen sind. 

Corona zum Trotz: Tipps  & Tools zu effektivem Lernen in virtuellen Zeiten

Informationen zum effektiven Online-Studieren bietet die Abteilung „Dienstleistung Lehre und Studium“ (DLS). Neben grundsätzlicher Unterstützung bei Fragen finden Studierende allgemeine Infos und  Tipps zum Online-Lernen, aber auch Hinweise zu den Tools und der Software, die in den kommenden Wochen voraussichtlich ständige Begleiter werden könnten.

Auch erfahren Studierende, dass nach aktuellem Stand die derzeitigen Prüfungen zwar verschoben (Einzelheiten auch zu Kolloquien oder abzulegender Einzelprüfungen bitte mit den Prüfer*innen besprechen), die Prüfungswochen im SS 2020 aber wie geplant stattfinden sollen. Allerdings können sich auch in dem Fall die vorgesehenen Zeiträume aufgrund der dynamischen Lage der Corona-Bewältigung noch ändern.

Sommerliche Erholungszeit im langen Semester vorgesehen

Übrigens ist die Rückmeldefrist zum 30. April 2020 verlängert worden, die Rückmeldung erfolgt über horstl und wie’s funktioniert, verrät ein Info-Video. Weitere Unsicherheiten zum Thema Rückmeldung, horstl, Semesterbeiträgen, Semesterticket, Chipkarte können über diese Info-Seite bzw. direkt beim Studienbüro ausgeräumt werden. Ebenso klären sich dort beibehaltene oder modifizierte Handhabungen bei Abschlussarbeiten, Hausarbeiten, Ausarbeitungen, Studienabschluss sowie Auslandsstudium.

Und: Möglicherweise wird dieses Sommersemester das Längste der Geschichte, denn die Hessischen Hochschulen behalten sich vor, das Ende der Vorlesungszeit flexibel nach hinten zu verschieben (konkrete Daten hierzu folgen in Bälde). Aber keine Bange: auf die wohlverdiente Erholungszeit bzw. Sommerpause der Studierenden (und trotz laufender Diskussionen wohl auch auf die hessischen Schulferien) wird in jedem Fall  Rücksicht genommen.

Schließlich gibt es einen Überblick zu den Links und Kontaktmöglichkeiten diverser Beratungs- und Unterstützungsmöglichkeiten, unter anderem auch jene der Zentralen Studienberatung. Hier geht es nicht nur um Orientierung und Beratung rund um Studiengänge und Studium, sondern es bekommen auch Studierende Hilfe, die mit der derzeitigen Situation und Herausforderung nicht klar kommen. Für international Studierende steht hierzu das International Office zur Verfügung.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.