DAAD: Stipendienprogramm für bedrohte Studierende

Studierende sitzen an einem Tisch in einer Bibliothek.

Aus Mitteln des Auswärtigen Amtes bietet der Deutsche Akademische Austauschdienst (DAAD) das Stipendienprogramm „Hilde Domin-Programm“ an. Dieses soll weltweit gefährdete Studierende sowie Doktorandinnen und Doktoranden, denen in ihrem Herkunftsland formal oder de facto das Recht auf Bildung verweigert wird, darin unterstützen, ein Studium in Deutschland aufzunehmen oder fortzusetzen. Quelle: iStock.com/jacoblund

Zusammen mit dem Auswärtigen Amt hat der Deutsche Akademische Austauschdienst (DAAD) ein neues Stipendienprogramm gestartet. 

Das „Hilde Domin-Programm“ richtet sich an Studierende und Promovierende, die in ihren Heimatländern in Gefahr sind und ihr Studium oder ihre Forschung vor Ort nicht durch- oder fortführen können. „DAAD: Stipendienprogramm für bedrohte Studierende“ weiterlesen

Online-Veranstaltungsreihe: Rassismuskritik an der Hochschule

Rassismus existiert überall. Deshalb gilt der Kampf dagegen auch überall – z.B. und besonders an den Hochschulen. aerzteblatt.de

Hanau, Halle und das Aufleben der Black Lives Matter Bewegung in den USA waren jüngste Ereignisse, die abermals vor Augen geführt haben: Rassismus hat viele Formen und Gesichter. Davon sind auch Hochschulen nicht ausgenommen. Deshalb der Bereich Diversität, Antidiskriminierung und Interkulturalität der Hochschule Fulda im Sommersemester 2021 (um den Diversity-Tag herum) die Veranstaltungsreihe „Rassismuskritik an der Hochschule“.

„Online-Veranstaltungsreihe: Rassismuskritik an der Hochschule“ weiterlesen