Alexander-von-Humboldt-Schule (Lauterbach) neue Kooperationspartnerin

Kooperationsvertrag Alexander-von-Humboldt-Schule, Hochschule Fulda

Mit der Alexander-von-Humboldt-Schule (Lauterbach) wurde (jedenfalls auf diesem offiziellen Weg) erstmalig eine Kooperationspartnerschaft aus dem Vogelsbergkreis erreicht. Vorne, v.li.: Hochschulpräsident Prof. Dr. Karim Khakzar, Schulleiterin Gitta Holloch; hinten, v.li.: Studiendirektor Oliver Stoy (u.a. Leitung und Evaluation Berufliche Orientierung); stellv. Schulleiter Joachim Gerking (u.a. zuständig für Unterrichtsentwicklung/ Schulprogramm/Fortbildung); Emilia Mikkonen (Ansprechpartnerin Schulkooperationen); Susan Gamper (Abteilungsleiterin ZSB); Prof. Dr. Kathrin Becker-Schwarze (Vizepräsidentin für Lehre und Studium). Foto: Wahl

Seit heute ist es amtlich: Die Alexander-von-Humboldt-Schule Lauterbach ist mit Unterzeichnung eines Kooperationsvertrages offizielle Partnerin der Hochschule Fulda. Damit wird zum einen die bisherige Zuammenarbeit zur verbesserten Studienorientierung für Schüler*innen verstetigt, zum anderen  wurden auch spezielle Angebote an die junge Klientel festgeschrieben, die fachliche Vertiefungen ermöglichen sollen. „Alexander-von-Humboldt-Schule (Lauterbach) neue Kooperationspartnerin“ weiterlesen

Zukunftswerkstatt im vorweihnachtlichen Rahmen – mit vielen Kolleg*innen ins Gespräch gekommen

ZSB, Hochschule Fulda
Zu einem gemütlichen Ausklingen des Jahres, aber auch zu konstruktivem Austausch kamen viele Kolleg*innen in die Räumlichkeiten der ZSB. Foto: Feldermann

Die Ersten kamen am Vormittag, die Letzten gingen am späten Nachmittag. Erfreulich zahlreiche Kolleg*innen folgten vergangene Woche der Einladung der Zentralen Studienberatung zu einem vorweihnachtlichen Stelldichein. Neben Weihnachtsstimmung, Plätzchen und Getränken gab es im Rahmen einer kleinen „Zukunftswerkstatt“ überdies reichlich Anregungs- und Diskussionsstoff zu Projekten und Arbeitsschwerpunkten der ZSB. „Zukunftswerkstatt im vorweihnachtlichen Rahmen – mit vielen Kolleg*innen ins Gespräch gekommen“ weiterlesen

Sorge um ein gutes Klima: lauwarme Ergebnisse nach Konferenz

Weltklimakonferenz, Hochschule Fulda
Welten prallen aufeinander: Politiker*innen und Umweltschützer*innen auf der Weltklimakonferenz in Madrid. Foto: Christina Quicley/AFP/Getty Images

Die Weltklimakonferenz in Madrid, die vergangene Woche nach langen Verhandlungen ihren Abschluss fand, hätte in die Geschichte eingehen können. Es galt, den Kampf gegen die Erderwärmung im Sinne des historischen Pariser Abkommens aus dem Jahr 2015 auf internationaler Ebene voranzubringen, die noch ausstehenden Regeln zur Umsetzung zu beschließen und die Weichen zu stellen, damit die Staaten der Welt für 2020 ehrgeizigere Klimaziele vorlegen können. Stattdessen wurden Kernpunkte vertagt und in wenig verbindliche Empfehlungen formuliert. Die Beschlüsse fielen eher lau aus. „Sorge um ein gutes Klima: lauwarme Ergebnisse nach Konferenz“ weiterlesen